...und fülle mich mit Liebe...

Herr mache mein Herz weit und fülle es mit Liebe. Diese Liebe möge so überwältigend und stark sein, dass nichts sie mindern oder verdrängen kann. Ich möchte ergriffen werden von deiner Liebe und über mich selbst hinauswachsen. Das Lied der Liebe möchte ich singen und dich bitten, dass sie mich niemals mehr verlassen möge. Deinen Namen will ich anrufen und ihn preisen und dich mit all meiner Kraft meines Herzens immer lieben. Alle die dich lieben möchte ich auch lieben. Die Liebe leuchtet leicht durch unsere Seele und fülle mich mit Liebe...

Der gesündere Menschenverstand 

Es hat eine Weile gedauert, den feinen Unterschied zu lernen zwischen dem Halten einer Hand und dem Anketten einer Seele. 

Ich habe gelernt, dass Liebe nicht anlehnen meint und dass Begleitung nicht Sicherheit bedeutet. 

Ich habe gelernt, dass Küsse keine Verträge sind und Geschenke keine Versprechungen. 

Und ich habe begonnen, meine Niederlagen mit der Gelassenheit eines Erwachsenen und nicht mit dem Gram eines Kindes hinzunehmen. 

Ich habe gelernt, alle meine Straßen auf dem Heute zu bauen, weil der Boden des Morgens zu ungewiss für Vorhaben ist. 

Es hat eine Weile gedauert zu lernen, dass sogar die Sonne mich verbrennt, wenn ich zu viel davon abbekomme. 

Ich lege auch meinen eigenen Garten an und schmücke meine eigene Seele, anstatt auf jemanden zu warten, der mir Blumen bringt. 

Und ich habe gelernt, dass ich wirklich durchhalten kann… dass ich wirklich stark bin… dass ich bereits genug bin… dass ich der Liebe wert bin… 

Und ich lerne und lerne und lerne. 

Veronica Shoffstall, „Comes the dawn“

Die Einladung 

Eine Frau beobachtete vor ihrem Haus drei alte Männer.

Sie hatten lange weiße Bärte und sahen aus, als wären sie schon weit herumgekommen.

Die Frau war neugierig und ging nach draußen. 

Sie fragte die Männer nach ihren Namen. „Reichtum, Erfolg und Liebe“, antwortete einer von ihnen.

Die Frau fragte die Männer, ob sie hungrig seien und ob sie ins Haus kommen wollen.

Einer antwortete: „Vielen Dank für die Einladung, aber es kann nur einer von uns in Ihr Haus kommen. Sie müssen sich entscheiden, wen Sie von uns in Ihr Haus bitten wollen.“

Die Frau ging ins Haus zurück und erzählte ihrem Mann,  was die drei auf die Einladung geantwortet haben. Ihr Mann freute sich und sagte:

„Toll, laden wir doch den Reichtum ein!“

Die Frau widersprach: „Nein, ich möchte lieber den Erfolg in unser Haus holen."

Die Tochter aber sagte: „Es wäre doch viel schöner, wenn die Liebe in unser Haus kommt."

Damit waren auch die Eltern einverstanden. Die Frau ging wieder raus.

„Wer von euch ist Liebe? Bitte seien Sie unser Gast.“

Die Liebe stand auf und die Frau begleitete ihn ins Haus.

Da folgten auch die beiden anderen Männer.

Überrascht fragte die Frau Erfolg und Reichtum: 

„Ich habe nur die Liebe eingeladen. Gerne könnt Ihr auch mitkommen.  Aber ich habe geglaubt, das ist nicht möglich?"

Die alten Männer antworteten einstimmig:

„Wenn Sie Erfolg oder Reichtum eingeladen hätten, wären die beiden anderen draußen geblieben.

Da Sie aber Liebe ausgewählt haben, gehen die anderen dorthin, wohin die Liebe geht."

(Autor unbekannt)

 

Selbstliebe (angeblich) von Charlie Chaplin an seinem 70. Geburtstag

 

1 AUTHENTICITY

Als ich mich selbst zu lieben begann, erkannte ich, daß Seelenschmerz und emotionales Leiden nur Warnzeichen sind dafür, daß ich entgegen meiner eigenen Wahrheit lebe. Heute weiß ich, das ist "AUTHENTISCH SEIN".

 

2 RESPECT

Als ich mich selbst zu lieben begann, verstand ich, wie sehr es jemanden beeinträchtigen kann, wenn ich versuche, diesem Menschen meine Wünsche aufzuzwingen, auch wenn ich eigentlich weiß, daß der Zeitpunkt nicht stimmt und dieser Mensch nicht dazu bereit ist - und das gilt auch, wenn dieser Mensch ich selber bin. Heute nenne ich das "RESPEKT".

 

3 MATURITY

Als ich mich selbst zu lieben begann, hörte ich auf, mich nach einem anderen Leben zu sehnen, und ich konnte sehen, daß alles, was mich umgibt, mich einlädt zu wachsen. Heute nenne ich dies "REIFE".

 

4 SELF-CONFIDENCE

Als ich mich selbst zu lieben begann, verstand ich, daß ich mich in allen Umständen stets zur rechten Zeit am richtigen Ort befinde und alles genau zum richtigen Zeitpunkt geschieht. Von da konnte ich gelassen sein. Heute nenne ich dies "SELBST-VERTRAUEN".

 

5 SIMPLICITY

Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich es sein lassen, mir meine eigene Zeit zu stehlen, und ich hörte auf, große Zukunftsprojekte zu entwerfen. Heute mache ich nur das, was mir Freude bereitet und mich glücklich macht, Dinge, die ich gerne tue und die mein Herz zum Lachen bringen - und ich tue sie auf meine Weise und in meinem Rhythmus. Heute nenne ich das "EINFACHHEIT".

 

6 LOVE OF ONESELF

Als ich mich selbst zu lieben begann, befreite ich mich von allem, was nicht gesund ist für mich - Nahrung, Menschen, Dinge, Situationen - und von allem, was mich herunterzieht und mich von mir wegzieht. Erst nannte ich diese Haltung einen "GESUNDEN EGOISMUS". Heute weiß ich, das ist "SELBSTLIEBE".

 

7 MODESTY

Als ich mich selbst zu lieben begann, ließ ich es sein, immer recht haben zu wollen, und seitdem habe ich mich viel weniger geirrt. Heute habe ich entdeckt, das ist MÄSSIGUNG (wahre BESCHEIDENHEIT).

 

8 FULFILLMENT

Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich mich geweigert, weiterhin in der Vergangenheit zu leben und mich um die Zukunft zu sorgen. Jetzt lebe ich nur für diesen Augenblick, wo ALLES stattfindet. Heute lebe ich jeden Tag einfach nur Tag für Tag, und ich nenne es ERFÜLLUNG.

 

9 WISDOM OF THE HEART

Als ich mich selbst zu lieben begann, erkannte ich, daß mein Denken mich verstören, unruhig und krank machen kann. Doch als ich es mit meinem Herzen verbunden hatte, wurde mein Verstand ein wertvoller Verbündeter. Diese Verbindung nenne ich heute WEISHEIT DES HERZENS.

 

10 LIFE

Wir brauchen uns nicht länger fürchten vor Argumenten, Konfrontationen oder vor jeglicher Art von Problemen mit uns selbst oder mit anderen. Selbst Sterne stoßen zusammen, und aus ihrem Zusammenprall werden neue Welten geboren. Heute weiß ich, das ist "Leben"!